Bereits nach zwei Wochen begannen die Schülerinnen und Schüler sich auch in den Pausen zu verkleiden und die Lerninhalte nachzuspielen.

Im Sachunterricht stand die Orientierung im Lebensumfeld der Kinder am Programm, der Schwerpunkt dieser Übung fiel zunächst auf das Kartenlesen.  

Als ersten Schritt bauten wir gemeinsam einen Kompass und in weiterer Folge machten wir einen Lehrausgang. Ein Auszug aus einem Stadtplan half uns eine Route zu erarbeiten.

Wir zeichneten unsere Route ein, lasen die Hausschilder und besuchten drei sehenswerte Brunnen in der Umgebung. Am besten gefiel den Schülerinnen und Schülern der Engelbrunnen. Dieser ist vor dem Kaffeehaus Wortner in der Wiedner Hauptstrasse zu sehen. Der Brunnen zeigt eine Darstellung der Sage „Der Waldteufel - Elsbeth die Retterin von Wien“, Elsbeth hat vor mehr als 500 Jahren, so sagt man, mit List und Tücke zwei Räuber gefasst. Die kluge Elsbeth und die zwei Schurken kann man auch auf dem Brunnen sehen.  

Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken
Für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken