Mit Sack und Pack spazierten wir etwa 20 Minuten, bis wir unser Ziel erreichten. Dort angekommen zogen wir uns so schnell wie möglich um, denn die Aufregung und Vorfreude war sehr groß. Am Eis angekommen starteten wir die ersten Aufnahmen mit der Go-Pro. Dies machte den Kindern besonders viel Spaß und sie zeigten alles was sie auf dem Eis schon anstellen konnten. Ich als Lehrerin war ganz erstaunt wie fantastisch alle Kinder Eislaufen können und es machte auch Mister Murphy und mir großen Spaß mit den Kindern etwa zwei Stunden um die Wette zu fahren. Müde aber glücklich gingen wir mittags wieder zurück in die Schule und erst dann bemerkten die Kinder, wie auch wir, wie anstrengend Eislaufen wirklich ist. Agnes Bruckner