Einladung ins Bundeskanzleramt

Einladung ins Bundeskanzleramt

Konferenz zur Zukunft Europas mit Europaministerin Karoline Edtstadler

Am Dienstag, 9. Juni wurde eine Abordnung von heurigen österreichischen TeilnehmerInnen am Model European Parliament Programm, darunter 9 SchülerInnen des Theresianums, zu einem Treffen und Gedankenaustausch über die Zukunft Europas mit Bundesministerin Karoline Edtstadler ins Bundeskanzleramt eingeladen. 

In einem informellen Setting konnten sie die Ideen und Wünsche von Jugendlichen für die Zukunft der Europäischen Union im Rahmen eines innerösterreichischen Prozesses im Vorfeld der „Konferenz zur Zukunft Europas“ der EU-Kommission im September vorbringen. Dabei waren die JugendrepräsentantInnen aufgefordert, ihre persönlichen Erfahrungen und Ideen für eine bessere EU einzubringen. Diese Veranstaltung war die erste in einer Reihe von Stakeholder-Gesprächen der Bundesministerin mit Bürgerinnen und Bürgern, Expertinnen und Experten sowie Unternehmerinnen und Unternehmern in ganz Österreich. 

Vier Gruppen hatten je eine PPT vorbereitet, die in Diskussionsfragen mündeten. So gingen wir in die Besprechung mit Europaministerin Edtstadler, die sich sehr erfreut und beeindruckt zeigte und einige Jugendideen und Forderungen, so hoffen wir, mit zur EU-Kommissionskonferenz im September mitnehmen wird. Der Forderungskatalog enthielt u.a. gleiche standardisierte Bildungsabschlüsse (u.a. ein European Bacc statt Matura) in ganz Europa zur Mobilitätserhöhung der Jugend und zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit.

Beim Verlassen des Bundeskanzleramts am Ballhausplatz begegnete die Gruppe Außenminister Alexander Schallenberg, der einige der TheresianistInnen erkannte und sich nach einem kurzen Gespräch zu einem Fototermin bereit erklärte.

Einladung ins Bundeskanzleramt
Einladung ins Bundeskanzleramt