Mobbing-Policy

Mobbing-Policy

Die Schulgemeinschaft des Theresianums bekennt sich ausdrücklich dazu, dass Gewalt in der Schule keinen Platz hat. Es ist ein wichtiger Auftrag an uns alle, gegen jede Form von körperlicher und psychischer Gewalt einzutreten. 

Keine Gesellschaft ist gefeit vor Gewalt, leider auch nicht die theresianische Gemeinschaft. Wir alle sind aber aufgefordert, darauf zu achten, dass es zu keinen Übergriffen kommt, zu beobachten und hinzuschauen, Opfern zu helfen und Täter(inne)n unmissverständlich in die Schranken zu weisen. 

Zu diesem Zweck wurde in Zusammenarbeit mit unserer Schulpsychologin, Frau Maga. Rosemarie Schiller, eine Mobbing-Policy erarbeitet, damit im „Fall des Falles“ jede(r) weiß, was zu tun ist.

Laden Sie sich die vollständige Mobbing-Policy als pdf herunter...

Im Vorraum zur Krankenabteilung befindet sich ein Briefkasten, in den Schülerinnen und Schüler (anonyme) Nachrichten einwerfen können. Dieser wird ausschließlich von unserer Schulpsychologin, Frau Mag. Schiller, jeden Montag und Mittwoch entleert.
Dieser Briefkasten soll allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, Frau Mag. Schiller eine anonyme oder nicht anonyme Nachricht zukommen zu lassen.
Berichtet z.B. jemand über Mobbing in der Klasse, kann sie sofort unterstützend eingreifen, ohne dass die Person ihren Namen nennen muss. Jedem Problem wird verlässlich nachgegangen.