Dauerausgang

Sollte Ihr Kind aus einem wichtigen Grund regelmäßig an einem bestimmten Wochentag zur bestimmten Zeit die Schule früher verlassen müssen, ist das nur mit einem Dauerausgang möglich. Ein entsprechendes Ansuchen ist an die Leiterin der Tagesbetreuung zu stellen. Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Dauerausgang unter Wahrung der schulrechtlichen Bestimmungen gem. §§ 12 Abs. 1 Z 2, 43 Abs. 1, 45 Abs. 2, 3 und 7 SchUG ausschließlich in begründeten Ausnahmefällen gewährt werden darf. Durch einen Dauerausgang darf kein Unterricht entfallen (Sport, Tutorium, Unterrichtsstunden am Nachmittag, unverbindliche Übungen). Die Schülerin / der Schüler muss einen ausgezeichneten Erfolg und ein sehr zufriedenstellendes Verhalten aufweisen. Ein Dauerausgang kann bei Veränderungen in der Leistung bzw. im Betragen jederzeit widerrufen werden.